Was ist Neu | Aktuelles | Sitemap | Impressum | Kontakt

Trotz starken Regens fiel das Fest nicht ins Wasser (30. Mai 2010)

 Stadtschützenfest in Imgenbroich wurde zu einer harten Probe

Imgenbroich. Trotz des denkbar schlechtesten Wetters, das man sich für ein Stadtschützenfest denken konnte, hatten sich doch immerhin 18 Vertreter der Bürgerschützen Montjoie aufgemacht, um am diesjährigen Stadtschützenfest teilzunehmen, das 2010 in Imgenbroich stattfand.

 

 Die St.-Hubertus - Schützenbruderschaft hatte sich schon auf die Wettermeldungen vorbereitet und am Bürger-Casino mehrere Zelte aufgebaut, um möglichst allen Teilnehmern einen trockenen Unterstand bieten zu können. Zur Begrüßung wurden die Bürgerschützen zusammen mit den Burtscheider Tellschützen durch das Trommler- und Pfeiferkorps AC Burtscheid in das Bürger-Casino hinein begleitet. Danach konnten sie es sich erst einmal in einem der Zelte bis zur Aufstellung des Festzuges mit ein paar Bieren gemütlich machen. Der amtierende Schützenkönig Tobias I. (Schell), Jungschützenkönig Christopher I. (Stollenwerk), Ehrenkönig Klaus (Kaulard) und der diesjährige Träger der Clemens - Breuer - Gedächtniskette, Christoph Kaulen, waren selbstverständlich bei der Abordnung der Bürgerschützen auch vertreten.

Von der Stadt Monschau hatte sich Bürgermeisterin Magga Ritter die Ehre gegeben und war erschienen, um das Fest mit sichtbarem Vergnügen zu begleiten.

Als sich die Vereine auf dem Parkplatz hinter dem Bürger-Casino zum Festzug aufstellten, hatte es endlich zu regnen aufgehört und ließ nicht wenige Teilnehmer auf eine Wetterbesserung hoffen. Während des gesamten Festzuges blieb es dann auch trocken. Als aber in seinem Anschluss auf einer Bühne die Festreden gehalten wurden, setzte der Regen erneut ein und entwickelte sich schnell zu einem schlimmen Regenguss. Die Teilnehmer verließen fluchtartig den Platz, um wieder einen trockenen Aufenthalt zu suchen. Bei Kaffee und Kuchen und anderen Getränken ließ es sich dann im Bürger-Casino gut aushalten, während die Kleidung langsam trocknete. Schatzmeister Dietmar Gonnermann nutzte die Gelegenheit und löste sein Versprechen vom Hubertusabend ein, indem er Seine Majestät Tobias I. zu Kuchen und Bier einlud.

 

Auch wenn der Regen den Schützen an diesem Tag böse zugesetzt hatte; den Spaß verderben konnte er ihnen nicht. Und so blieb auch das aus, was ein mancher schon befürchtet hatte: Das Stadtschützenfest fiel eben nicht ins Wasser! Trotz des wenig schönen Wetters war auch dieser Tag wieder eine Gelegenheit, die Kameradschaft unter den Bürgerschützen bei anregenden Gesprächen zu pflegen. Einige Vorstandsmitglieder nutzten das Schützentreffen auch, um die anwesenden Vereine schon einmal auf die im Jahr 2011 anstehenden Jubiläumsfeierlichkeiten hinzuweisen, wenn die Bürgerschützen Montjoie ihr 650-jähriges Bestehen feiern werden.