Was ist Neu | Aktuelles | Sitemap | Impressum | Kontakt

Schützentrefffen bei strahlendem Sonnenschein (17. Mai 2009)

Bürgerschützen Montjoie auf dem Stadtschützenfest in Mützenich

 

Mützenich. Strahlender Sonnenschein den ganzen Tag lang ließ die Teilnahme am Stadtschützenfest, das 2009 in Mützenich stattfand, zu einem ganz besonderen Vergnügen werden. Und so fanden sich nicht weniger als 28 Bürgerschützen in traditionellem Anzug ein, um den Mützenicher Schützenfreunden die Ehre zu erweisen. Neben Präsident Guido Breuer waren auch die amtierenden Majestäten erschienen: Schützenkönig Lutz I. (Schell) und Jungschützenkönig David I. (Lerch) wurden von Ehrenkönig Klaus (Kaulard) und dem diesjährigen Träger der Clemens-Breuer-Gedächtniskette Pepe Koll begleitet.

 

Die Bürgerschützen stellten damit die zweitstärkste Gruppe des diesjährigen Festes. Nachdem sie sich an der Kirche getroffen hatten, wurden sie vom Trommler- und Pfeiferkorps Monschau/Imgenbroich zum Festplatz auf dem Schulhof begleitet. Da die Sonne brannte, gab es hier schon den einen oder anderen Durst mit goldenem Gerstensaft zu löschen, bevor sich die Vereine allesamt zum Festzug aufstellten. Schließlich ging es los und man zog in einem prächtigen Zug durchs liebevoll geschmückte Dorf. Viele Zuschauer waren gekommen und säumten den Festzugweg, darunter auch einige Angehörige und Freunde der Bürgerschützen, die das wunderbare Sommerwetter für einen Sonntagnachmittag-Ausflug nutzen wollten.

 

Nach dem gemeinsamen Marsch durch den Ort traf man sich in gemütlicher Runde am Getränkepilz, um die verlorene Flüssigkeit wieder aufzunehmen. Hierbei wurde auch die Freundschaft zu den anderen Schützenvereinen des Monschauer Stadtgebietes gepflegt und sich in fröhlicher Weise ausgetauscht. Auch der Mützenicher Musikverein, der zur Unterhaltung der Gäste immer wieder aufspielte, fand die Unterstützung der Schützen. Schon fast eine Tradition: Die Bürgerschützen Montjoie waren die standhafteste Truppe und blieben noch viele Stunden vor Ort, ehe sie sich zurück in die Altstadt bringen ließen. Im MON-Bistro ließen sie dann den schönen Tag ausklingen.