Was ist Neu | Aktuelles | Sitemap | Impressum | Kontakt

Monschauer Bürgerschützen auf dem Stadtschützenfest in Mützenich (03. Mai 2018)

Kontaktpflege auf Schützenart

Mit 16 Schützenbrüdern nahmen am vergangenen Sonntag die Bürgerschützen Montjoie am diesjährigen Stadtschützenfest der historischen Bruderschaften teil. Bei angenehmem Sonnenwetter ließ es sich gemütlich feiern.

v.l. Georg Kaulen, Ingo I. Mertens, Christoph Breuer

Mit zwei Majestäten waren die Altstädter angereist: der amtierende Schützenkönig Ingo I. Mertens sowie Ehrenkönig Lutz Schell sollten die Bürgerschützen an der Seite ihres Präsidenten Georg Kaulen anführen. Zur Mittagszeit hatten sich die Monschauer an der Kirche eingefunden, um der Schützenbruderschaft St. Hubertus Bartholomäus aus Mützenich die Ehre zu erweisen. Die Mützenicher waren in diesem Jahr wieder Gastgeber des Festes, an denen alle Schützenvereine des Stadtgebietes Monschau aus dem Bund der Historischen zusammenfinden – und sie erwiesen sich wie eh als gute Gastgeber.

Fahnenträger Martin Goffart

Schon lange vor dem Eintreffen der Altstädter waren die amtierenden Majestäten aus Rohren, Kalterherberg, Imgenbroich, Höfen und eben Mützenich zusammengekommen und wurden vom Trommler- und Pfeiferkorps sowie den Musikern des Musikvereins Mützenich zur Kirche begleitet. Nach dem Kirchgang und einem gemeinsamen Gang zum Ehrenmal sollten die neuen Würdenträger ermittelt werden. Nach konzentriertem Wettstreit standen sie fest: Die Mützenicher freuten sich über Vincent Gier, dem neuen Stadtschülerprinzen, aus Kalterherberg kam der neue Jungprinz Nico Mertens, der von seinen Vereinskameraden laut bejubelt wurde, und das begehrte Amt des neuen Stadtschützenkönigs 2018 hatte Jan Fassbender aus Imgenbroich erlangt.

Sie alle wurden geehrt vor einer großen Versammlung, bestehend aus den fünf historischen Bruderschaften, den befreundeten Bürgerschützen Montjoie sowie den Mützenicher Ortsvereinen. Ein Stadtschützenfest ohne Musik ist nicht denkbar – sie kam nicht nur aus Mützenich, sondern auch aus Kalterherberg.

Monschaus Bürgermeisterin Margareta Ritter würdigte die Leistungen der Vereine für die Region, Mützenichs Ortsvorsteherin Jacqueline Huppertz zog ihren Hut vor den Leistungen der Sportschützen.

Eine weitere Ehrung betraf Bernhard Koch von den Mützenicher Schützen – seit nunmehr 41 Jahren wirkt er im Vorstand für das Wohl seines Vereins!

v.l. Jürgen Strauch, Georg Kaulen

Den Bürgerschützen aus der Altstadt war es wieder eine besondere Ehre und Freude, am Stadtschützenfest der Historischen teilnehmen zu dürfen. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich die Altstädter „von den Dörfern“ fernhielten. Und auch wenn sie bis heute nicht unter dem Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ marschieren und auch nicht dem Historischen Schützenbund, sondern dem Rheinischen Schützenbund  angehören, so hat das längst keine Auswirkungen mehr auf das Verhältnis zu den Grünröcken.

Und so waren das gemeinsame Marschieren bei Musik und Sonnenschein sowie das Treffen und Klönen mit den befreundeten Vereinen durchaus Vergnügen und Event im Schützenkalender.